Link: http://www.elle.de/lifestyle....
Elle Life-Style - 6. Juni 2013

 

 

Im Gespräch mit Great DiCaprio

Größer kann man als Star nicht werden. Und mehr hadern mit dem Starsein kann man auch nicht. Ob die Rolle des "Great Gatsby" das Leben des Leonardo DiCaprio verändern wird?

 

"Er legte einfach diese alte Ausgabe von ’Der große Gatsby’ vor mich auf den Tisch. Dann sagte Baz, er habe sich die Rechte an diesem Roman gesichert und wolle das Projekt mit mir verfilmen.” So berichtet es Leonardo DiCaprio, und man freut sich schon auf das Resultat. Denn Baz ist Baz Luhrmann, visionärer Ausnahmeregisseur, der in Spektakeln wie "Moulin Rouge" extravagante Träume in glamouröse Bilder verwandelt hat.

DiCaprio findet: "In seiner Gegenwart wirst du sofort von dem Enthusiasmus angesteckt. Er denkt immer in ganz großen Dimensionen, nie klein." DiCaprio und Luhrmann kennen sich seit Mitte der 90er-Jahre. Da war Leo gerade 18 Jahre alt, und gemeinsam katapultierten sie William Shakespeares "Romeo und Julia" vom 16. ins ausgehende 20. Jahrhundert: Luhrmann siedelte die Liebesgeschichte in Verona Beach an, einer fiktiven südamerikanischen Stadt, und ließ sie im Gang-Milieu spielen. Es entstand eine faszinierende Allianz aus Shakespeare-Versen und Popkultur.

Nur ein gutes Jahr später wurde DiCaprio mit "Titanic" zum Weltstar. Und nun also "Der große Gatsby" (ab 16. 5. im Kino), der Mythos der amerikanischen Literaturgeschichte schlechthin und eine Welt, die wie geschaffen scheint, von Luhrmann verfilmt zu werden. F. Scott Fitzgeralds Buch gilt bis heute als Schlüsselroman der Roaring Twenties und als eines der besten Werke eines US-Künstlers überhaupt. Ein brillantes Zeitgeistdokument dieser elegant-ambivalenten Epoche im Angesicht der drohenden Weltwirt schaftskrise. Unvorstellbarer Reichtum, Dekadenz und nahender Börsencrash – ein wilder Tanz am Abgrund und der Abgesang auf den amerikanischen Traum: Fitzgeralds Ideen sind heute so aktuell wie seit ihrem Erscheinen nicht mehr ...

Und wer könnte diesen Jay Gatsby besser spielen als Leonardo DiCaprio? Der 38-Jährige ist die Idealbesetzung für die Rolle des einsamen Jungmillionärs, eines tragischen Helden, den stets eine Aura romantischer Melancholie umgibt. Ihre Biografien mögen verschieden sein, doch die Parallelen ihrer emotionalen Disposition sind auffällig. Wie Jay Gatsby scheint Leonardo DiCaprio alles zu besitzen und trotzdem nicht wirklich glücklich zu sein. Es ist interessant, Bilder von ihm vor und nach "Titanic" zu vergleichen. Leo muss nicht nur im Schnellverfahren erwachsen werden. Es sieht so aus, als weiche die jugendliche Leichtigkeit einer gewissen Ernsthaftigkeit. Schon in dieser Zeit materialisieren sich die senkrechten Falten zwischen seinen Augen. Sie sind Ausdruck von Skepsis, Abwehr und vielleicht sogar Zorn. "Titanic" und die damit folgende Eroberung der Welt bedeuten für ihn auch den endgültigen Abschied von sorgloser Freiheit. Er erlebt diese Periode fasziniert, verwundert und gleichzeitig schockiert. Auf einmal merkt man ihm die Anstrengung an, das Gewicht jeder weiteren Rolle zu schultern, mit der er sich immer wieder aufs Neue beweisen will. "Ich musste lernen, mit diesem Erfolg zu leben", resümiert er Jahre später in einem unserer Interviews. "Ganz entscheidend war es für mich zu begreifen, dass die öffentliche Figur Leonardo DiCaprio nicht wirklich ich bin. Eigentlich wollte ich nie diese Art Schauspieler werden, die wöchentlich die Spalten der Klatsch magazine füllen. Persönlich hat es mich auch nie interessiert, wer gerade mit wem zusammenlebt oder wer sich gerade getrennt hat. Mich haben immer ausschließlich die Filme fasziniert. Je mehr ich über die Schauspieler wusste, desto weniger funktionierte die Illusion. Dem Rummel nach ’Titanic’ habe ich mich konsequent verweigert."

Mit zweifelhaftem Erfolg. Selbst in entlegenen Winkeln Afrikas erkennt man Leonardo DiCaprio, den Paparazzi nun verfolgen, wo immer er auftaucht. Nie wirkt er so entspannt wie bei den Besuchen der Großmutter Helene in Oer-Erkenschwick, die ihm sein Lieblingsgericht Wiener Schnitzel mit Spätzle zubereitet. In ihre kleine Wohnung, gelegen in einer bescheidenen Neubausiedlung, begleitete ihn sogar seine damalige Freundin, das Starmodel Gisele Bündchen. Denn um ihn zu begreifen, muss man diese Welt mal gesehen haben. "Für mich war Deutschland eine zweite Heimat", erzählt er mit diesem Lächeln, das immer dann ganz warm strahlt, wenn er von seiner Jugend spricht. "Es war sehr wichtig für mich zu verstehen, dass es auf der Welt noch mehr gibt als Hollywood, wo ich aufgewachsen bin. Meine Mutter betrachtete es als bedeutenden Teil meiner Erziehung, mir zu zeigen, wo ihre Wurzeln sind. Besonders gern erinnere ich mich daran, wie ich mit meinen Großeltern im Wald Pilze sammelte. Ich glaube, ich habe bisher nie im Leben mehr Frieden gespürt als in diesen Momenten."

Und es sind diese Momente im Verlauf eines Gesprächs, in denen sein inneres Kind plötzlich wieder durch die Gestalt des erwachsenen Mannes hindurchscheint. Außerdem ist die Tragödie des Jay Gatsby eine sehr ergreifende Liebesgeschichte. Und ähnlich wie Gatsby den Frieden in Gestalt seiner verlorenen Liebe Daisy sucht, scheint Leonardo DiCaprio das Phantom der idealen Liebe nicht greifen zu können. Er küsst die schönsten Frauen der Welt, von Kate Moss bis Bar Refaeli. Ein Happy End ist bislang nicht in Sicht. Doch die Schwelle zu seinem 40. Geburtstag birgt auch neue Möglichkeiten. Den Weg in einen neuen Lebensabschnitt, in dem er den jugendlichen Helden endgültig hinter sich lassen kann. Und damit einen großen Teil der Erwartungen und Etiketten, die ihm bis heute anhaften. Denn je weiter die fast ikonografischen ”Titanic”-Bilder im kollektiven Gedächtnis versinken, umso mehr Freiheiten könnten für ihn auftauchen.

"So regen wir die Ruder, stemmen uns gegen den Strom – und treiben doch stetig zurück, dem Vergangenen zu", lässt F. Scott Fitzgerald seinen "Gatsby" enden. Und genau an diesem Punkt fängt Leonardo DiCaprios Geschichte womöglich noch einmal ganz neu an. Wir werden sie auf jeden Fall gespannt verfolgen.

*

DEUTSCHE ARTIKEL & INTERVIEWS

MAIN